News, MTV, Leichtathletik
04.09.2017, Julia Stern

Leichtathletik-Nachwuchs glänzt bei Deutschen Jugend-Meisterschaften


Mehrere Platzierungen unter den Top Ten, zwei Medaillengewinne und eine völlig überraschende deutsche Meisterin über 80 Meter Hürden aus Ludwigsburg sind das Resultat der Deutschen Jugend-Meisterschaften im Leichtathletik.

Die Hürdensprinterin Leonie Maginot vom MTV Ludwigsburg präsentierte sich bei den deutschen U16-Einzel-Meisterschaften in Topform. Bereits im Vorlauf konnte sie bei leichtem Nieselregen mit der drittschnellsten Zeit überzeugen. Im Finale schnappte sie dann den großen Favoritinnen mit persönlicher Bestzeit von 11,65 Sekunden den Titel der Deutschen Meisterin weg. Die 15-jährige Schülerin sorgte damit für den Saisonhöhenpunkt des LAZ-Ludwigsburg.

Auch der 4 x 100 Meter Staffel der Mädchen gelang der Sprung aufs Podest. Mit Leonie Maginot, Yeliz Kars und Saphira Steil gingen hier gleich drei MTV-Sportlerinnen ins Rennen. Im Vorlauf noch mit der viertschnellsten Zeit, konnte man im Finale noch eine Schippe drauf legen und in 49,21 Sekunden auf den umjubelten Bronzeplatz laufen.

Hoch hinaus ging es für Frederik Wolf im Stabhochsprung der 15-jährigen Jungen. Mit der Einstellung seiner persönlichen Bestleistung mit 3,90 m durfte er sich über einen hervorragenden fünften Platz freuen.

Mit einer Steigerung um fünf Sekunden au f10:43,03 Minuten lief Charlotte Römer über 3000 Meter auf Rang zehn.

Bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften der Jugend konnte sich zudem Nathanael Weiß den neunten Platz im Zehnkampf sichern.

Der MTV Ludwigsburg gratuliert allen Sportlern zu diesen herausragenden Leistungen!


 
Hauptverein