Abt-News, Turnen, Gerätturnen
25.04.2018, Martina Hofmann

Landesliga-Turnerinnen ergattern Relegationsplatz


Das erfolgreiche Landesliga-Team mit den Trainern Karin Lämmermeier und Gerd Winkler

Nachdem man die letzten Jahre eher immer in Richtung Klassenerhalt dachte, ist dieses Jahr endlich einmal die Marschroute nach vorn. Am dritten und letzten Ligatag in Ingelfingen zeigten die MTV-Mädels eine geschlossene Mannschaftsleistung und schafften den Sprung aufs Podest.


Glänzen konnten die Ludwigsburgerinnen dabei vor allem gleich zu Anfang am Schwebebalken. An ihrem Paradegerät holte Leonie Glöckner sagenhafte 13,0 Punkte – die mit Abstand beste Wertung der Konkurrenz. Aber auch Marlene Hofmann (11,9), Lara Waschul (10,9) und Cosima Neufeld (10,65) sorgten dafür, dass man hier etliche Punkte gegenüber der Konkurrenz gutmachte. Am Boden können die MTV-Mädels erfahrungsgemäß am wenigsten punkten, doch zumindest kamen alle Turnerinnen gut durch ihre Übungen und ließen sich nicht abhängen. Obwohl viele Landesligistinnen bereits einen Tsukahara am Sprungtisch zeigen, sind die MTVlerinnen hier trotzdem mit einfacheren „Halb-rein-halb-raus“-Sprüngen und Überschlägen vorne dabei. Ausschlaggebend ist die saubere und kraftvolle Ausführung. Allen voran Isabel Bretschneider, die 12,1 Punkte beisteuerte. Nach diesen drei Geräten sah es schon sehr gut für das MTV-Team aus und zum Abschluss sollte noch der Barren kommen, an dem man gegenüber der Konkurrenz normalerweise Boden gut machen kann. Aber ausgerechnet hier kam es zu zwei Stürzen und deutlichen Punkteeinbußen. Dank der soliden Übungen von Talena Henne, Marlene Hofmann und Theresa Lang konnte dies aber teilweise wieder ausgeglichen werden. Das Ergebnis durfte also mit Spannung erwartet werden und tatsächlich sprang der dritte Platz heraus. In der Gesamtabrechnung bedeutete dies ebenso den Bronzerang. Am 10. Juni darf das MTV-Team also zusammen mit dem TSV Lorch gegen den Sechst- und Siebtplatzierten der Verbandsliga antreten. Die beiden Erstplatzierten der Relegation werden 2019 dann in der Verbandsliga starten.


 
Hauptverein